Willkommen in Herschde
DIE INFORMATIONSSEITE FÜR GEWERBE, DIENSTLEISTUNG UND VEREINE IN HÖRSTEIN ( STADT ALZENAU )
 
 

Historische Stadtführung Thomas Meßenzehl  Historische Stadtführung Thomas Meßenzehl  Historische Stadtführung Thomas Meßenzehl  Historische Stadtführung Thomas Meßenzehl  Historische Stadtführung Thomas Meßenzehl  Historische Stadtführung Thomas Meßenzehl  Historische Stadtführung Thomas Meßenzehl 

 

 

 

 

 

Historische Stadtführungen in der Marktgemeinde Hörstein

 

Erleben Sie 1200 Jahre geschichtliche Vergangenheit hautnah - lassen sie sich in eine längst vergangene Zeit versetzen.

Besichtigung herausragender Sehenswürdigkeiten: Untere Pforte, Friedpark, Wilgefortis Kapelle, Ringmauer, Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt, Altes Rathaus, Gasthaus Mutliesche, Centhof, Ehemalige Synagoge, Wasserloser Tor, Hexenthorn, Benediktiner Platz, Judenfriedhof, Brandgräberfelder, Richtplatz, Feldkreuz, Gedenkstein der Schlacht von Dettingen, Aussiedlerhöfe

 

Kommen Sie mit auf den Spuren von Kurfürsten, Hexen, Heiligen und Schlitzohren

 

Führung der Tour 1:

Unter diesem Motto, nehme ich meine verehrten lieben Gäste mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch den beliebten Weinort Hörstein. Dabei entdecken wir die zahlreichen Spuren aus seiner einst großen und stolzen Blütezeit.

Der Treffpunkt ist an der „Unteren Pforte“ (Hauptverkehrskreuzung und Standplatz des Maibaums). Von dort, wo heute noch die sterblichen Überreste der Pestopfer aus dem 17. Jahrhundert tief im Erdreich ruhen, geht der Rundgang durch den heutigen Friedpark.

Ein Blick in die schöne Wilgefortiskapelle lohnt sich allemal. Eine kurze Geschichte (vom Ortsführer selbst erdacht und aufgeschrieben und auch von ihm vorgetragen) dient zur allgemeinen geistlichen Erbauung. Die Sühnekreuze erzählen eine grausige Geschichte. Wie gut, dass es sich hierbei nur um eine finstere Legende handelt.

In der Bruchhausener Straße weiß die Ringmauer so einiges aus der Vergangenheit zu berichten (u. a. von der Legende von Bruchhausen).

Auch kommen wir an einem bestimmten Haus vorbei, wo einst der höchste Polizeichef des alten Freigerichtes wohnte. Die „Schlitzohren“ machten deshalb auch meist einen großen Bogen um Hörstein! Was sagt uns der „Diebesdaumen“ und das „Armesünderfett“? Auf dem neugestalteten Vorplatz der Pfarrkirche begegnen wir einer Stele, diese erinnert mit dem Davidstern an unsere einstigen jüdischen Mitbürger. Die Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt birgt das wohl kostbarstes Kleinod von Hörstein. Das herrliche und Bestaunen werte Kunstwerk der Hörsteiner Anna- Selbdritt-Gruppe ist über 500 Jahre alt. Sein Meister ist kein Geringerer als Peter Dell (der Ältere), einst Mitglied der berühmten Riemenschneider-Werkstatt in Würzburg.

Unweit der Kirche steht das alte Rathaus (und Schule) von 1532. Gleich daneben, im Zentrum des Ortes, findet sich das „Mutliesche“, dem bekanntesten Gasthaus von Hörstein.

In der Mainzergasse kann der Geschichtenerzähler nicht nur vom Centhof (Kelterhof) zu berichten, sondern auch vom „Fasnachtsmord“, der hier die Bürger in Atem hielt. Oder von der „verhinderten Hochzeit aus dem 18. Jahrhundert“.

Am ehemaligen Standort der Synagoge erfährt man vom Leben der einstigen israelitischen Kultusgemeinde und der schlimmen Verfolgung im 20. Jahrhundert.

Am Brunnen lädt der Benediktinermönch aus Seligenstadt ein zum Trunke. Das Gedicht „Der Trunk zu Hörstein“ verrät von der Güte und Qualität des Hörschter Rebensaftes. Der „Schrecker“ oder auch „Blecker“ und die „Hexenkreuze“ erzählen vom Aberglauben an Hexen, Dämonen und böse Geister. Eine Tafel an einer Hauswand (Ecke Haupt- und Enggasse) erinnert an die schreckliche Zeit der Pest, der ein Drittel der Ortsbevölkerung im 17. Jahrhundert zum Opfer fiel.

Am „Wasserloser Tor“ prangen heute noch die Reste einer alten Steintafel, mit dem Abbild des Mainzer Rades.

Am oberen Ende der steilen Anhöhe des Hexenthorns, erinnert ein Gedenkstein an die schuldlosen Opfer des Hexenwahns, der zu Beginn des 17. Jahrhunderts einst unsere Heimat in Atem hielt und viele Menschen das Leben kostete. Und dies vor allem Frauen und Mädchen.

 

Führung der Tour 2:

Auf der zweiten Tour in die geschichtliche Vergangenheit des Ortes, steht die Wanderung zum Judenfriedhof an. Unweit davon fanden die Archäologen im Jahre 1982 die Brandgräberfelder der Kelten. Auch von dem Absturz eines britischen Bombenflugzeuges, aus dem Jahr 1942, ist die Rede.

Auf der weiteren Strecke begegnen wir der einstmals schaurigen Stätte des Richtplatzes, wo der Henkersmann früher die Missetäter ihrer gerechten Strafe zuführen musste.

Anschließend geht es am einsamen Feldkreuz (hier wurde einst ein junger Mann vom Blitz erschlagen) in Richtung weiter bis zum Gedenkstein: „Schlacht von Dettingen“. Hier erfährt der wissensdurstige Gast vom Verlauf der Schlacht, vom 27. Juni 1743.

Rückmarsch, an der Aussiedlerhöfen („Waldhof“, „Lindenhof“ und „Birkenhof“) vorbei zurück nach Hörstein.

 

Weitere Information zu den Führungen:

Datum: Wird in Kürze bekanntgegeben

Treffpunkt: Platz an der „Unteren Pforte“

Dauer:  2 - 3 Stunden je Führung

Gruppe: jeweils 15 - 30 Personen

Führung: Gruppen mit zwei Touren

Kosten: Keine - Trinkgelder werden dankbar angenommen.

Anmeldung: Thomas Meßenzehl, Dalberstraße 7, Hörstein Tel. 0151-46709121

 

 

 

 

 

 

 

 Markt Hörstein Alte Schmiede Zehntscheuer Kirche  Markt Hörstein Untere Pforte Markt Hörstein Die Französische Armee Markt Hörstein Landkarte

 

Events

22 Okt
Rache um Mitternacht
Datum 22.10.2021 19:00 - 21:00
19 Nov
Tödliche Familienbande
19.11.2021 19:00 - 21:00

News

Wetter

Wetter in Hörstein
Heute 13°C
Morgen 15°C
20.10.2021 20°C
21.10.2021 17°C
22.10.2021 12°C
23.10.2021 13°C

Wasser

 Meerhofsee Alzenau  Stand: 15/10/2021
 Temperatur Meerhofsee Alzenau   
14,0 °C
 

Downloads

 Speisenkarten                   Stand: 03/2021
   
Pizzeria Da Biagio
Ristorante & Pizzeria
Pizzeria Da Biagio
Prima Pizza & Döner
Pizza & Döner
Prima Pizza & Döner
Wirtshaus Hobelbank
Das kleine Wirtshaus
Wirtshaus Hobelbank
   
 City Bus Fahrplan            Stand: 03/2021
 
City Bus Linie 31
Aschaffenburg - Somborn 
Download Linie 31
City Bus Linie 32
Kahl - Alzenau 
Download Linie 32
   
 Abfallkalender                 Stand: 03/2021
 
Abfuhrkalender
Jahres Gesamtansicht
Abfuhrkalender 2021
Problemabfälle
Jahres Gesamtansicht
Problemabfall 2021
   
 Telefonregister                Stand: 08/2021
   
Stadt Alzenau
Telefonregister
Stadt Alzenau Telefonregister
   
 Nachbarschaftshilfe        Stand: 03/2021
 
Sonnenstrahlen
Info Flyer
Nachbarschaftshilfe
   
 Grünabfallplatz                Stand: 03/2021
   

Öffnungszeit Mittwochs   17 - 19

Öffnungszeit Samstags     12 - 17

  Uhr

  Uhr

   
 Recyclinghof                     Stand: 03/2021
   

Öffnungszeit Dienstags    14 - 17

Öffnungszeit Freitags        14 - 17

Öffnungszeit Samstags     09 - 13

  Uhr

  Uhr

  Uhr

   

Easybook

Weinbau Hubert Spendenaktion
Die Weinbaufamilie Hubert aus Alzenau-Hörstein startet am Sonntag, den 15. August, ab 13.00 Uhr ein...
Mittwoch, 11. August 2021
Wanderfalken Webcam Nürnberg
Viele Jahre brütete der Turmfalke (Falco tinnunculus) hoch auf dem Heidenturm an der Südseite der ...
Samstag, 01. Mai 2021

Besucher

0.png0.png3.png9.png4.png3.png
Besucher von heute20
Besucher diese Woche20
Besucher diesen Monat573

Romane

35,10,0,50,0
5,600,60,1,5000,2000,10,800
90,150,0,50,12,30,50,0,70,12,0,50,0,1,1,5000
0,1,0,0,2,50,15,15,2,0,0,20,0,0
Das bayerische Nizza
Die Gabe
Kahlgrundzauber
Hexenfeuer
Schwedenmond

Bücherei

 Katholische öffentliche Bücherei
 
Katholische öffentliche Bücherei
Bücher Neuerwerbungen
 

Chroniken

  Freies Gericht Welmisheim
  
Freies Gericht vor dem Berge Welmisheim
 
 Kulturlandschaft Spessart
 
Spessartprojekt
   
Europäischer Kulturrundweg T1
Wein und Herrschaft
Wein und Herrschaft
Europäischer Kulturrundweg T2
Wald und Wallfahrt
Wald und Wallfahrt
Europäischer Kulturrundweg T3
Vom Ringwall zum Landsitz
Vom Ringwall zum Landsitz
 
 Hörstein bei Wikipedia
 
Hörstein bei Wikipedia
 

Links

 
Familientisch Alzenau
 
Stadt Alzenau
 
Partnergemeinde Pfaffstätten Österreich
 
Pfarreiengemeinschaft St. Benedikt am Hahnenkamm
 
AlZeit - Das Ehrenamtsforum
 
Kamm Trails DAV
 
Der MainRadweg
 
Spessartbund
 
Spielplatz finden
 
 
Einwohner in Hörstein
3199
Gesamtfläche in ha
1340
Weinanbaufläche
50
Sie sind noch nicht mit dabei und möchten sich gerne eintragen lassen ?

 

 

 

Kontakt

Copyright © 2021 by herschde.de. All Rights Reserved. Designed by LanWERK